To Homepage

Wichtige Hinweise zum Jahreswechsel für Anwender der Lösung abacus Kasse.net :

Änderung Nummernkreise
Mehrwertsteueranhebung zum 01.01.2020

Thema 1: Nummernkreis für neues Geschäftsjahr

Wenn Sie mit dem neuen Kalenderjahr auch ein neues Geschäftsjahr beginnen, muss nach Anlage des neuen Geschäftsjahres die Anlage des Nummernkreises für die Kassenbelege (Belegkennzeichen VSK) manuell erfolgen. Sofern Sie Belegarten der Warenwirtschaft (z. B. Auftragsbestätigungen) ausschließlich über die Kasse.net erstellt, müssen auch für diese Belegarten die Nummernkreise für das neue Geschäftsjahr manuell erstellt werden.

Nachdem Sie den Nummernkreis für das neue Geschäftsjahr angelegt haben, können in der Kasse.net wieder Belege erzeugt werden. Bis dahin erscheint eine entsprechende Meldung.

Die o. g. Arbeiten sind erforderlich, da in der Kasse.net Belege außerhalb der Sage 100 (Office Line) erzeugt und dann importiert werden. Daher ist eine automatische Übernahme der Nummernkreise, wie Sie es aus der Sage 100 (Office Line) kennen, nicht möglich.

Thema 2: Mehrwertsteueränderung zum 01.01.2021 bei Einsatz der Kasse.net

Variante 1:
Sofern Sie planen, die notwendigen Änderungen mit Hilfe des Liveupdates von Sage durchzuführen, benötigt auch die Kasse.net bis zum Jahresende ein Softwareupdate. In der aktuellen Version vom 17. November 2020 haben wir diese Änderungen für Sie bereitgestellt.

Bitte wenden Sie sich schnellstmöglich an uns zur Terminabsprache. Das Update der Kasse.net kann auch vor der Durchführung des Sage-Liveupdates erfolgen.

Variante 2:
Sofern Sie nicht beabsichtigen, das Sage-Liveupdate auszuführen und den Weg der Mehrwertsteueränderung wie im Juli 2020 zu gehen, beachten Sie bitte Folgendes:
• Sie oder Ihr Sage-Fachhändler führen die notwendigen Arbeiten in der Sage 100 zur Mehrwertsteueränderung durch.
• Anschließend muss über die Kassenfilialgrundlagen (Start -> Programme -> Kasse.net Grundlagen) ein vollständiger Datenimport durchgeführt werden.

ACHTUNG: Bei aktiven Kassenversionen, die älter als vom 1. Juli 2020 sind, wird das Gültigkeitsdatum aus der Steuertabelle der Sage 100 NICHT berücksichtigt. Das heißt konkret: Sobald Sie die Änderungen der Mehrwertsteuer schon vor dem Jahresende implementieren und ein Datenimport der Kasse.net durchgeführt wird, arbeitet die Kasse.net sofort mit den neuen Steuercodes (19% und 7%).
Um dies zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen auch unbedingt ein Update der Kasse.net durchzuführen.